×

Naturpark: Das Prättigau legt vor

Nun werden auch in Liechtenstein die Abklärungen für einen Internationalen Naturpark Rätikon in Angriff genommen. Derweilen liegen im Prättigau die ersten Teilberichte im Entwurf vor.

Nadja
Maurer
Freitag, 01. Juni 2018, 04:30 Uhr Aber auch im Liechtenstein wird bald geprüft
Partnun
Der Partnunsee im Rätikon oberhalb St. Antönien
THEO GSTÖHL

Das Fürstentum Liechtenstein lanciert Ende Juni nach dem Vorarlberg und dem Prättigau als letzte der drei beteiligten Regionen die Machbarkeitsstudie für einen Internationalen Naturpark Rätikon. Am 26. Juni kommen die verschiedenen Anspruchsgruppen, beispielsweise aus der Jagd, Land- und Alpwirtschaft, dem Naturschutz, den Alpenvereinen und dem Tourismus, erstmals zusammen und diskutieren im Rahmen einer Informationsveranstaltung mit Workshop über das Projekt, wie das Liechtensteiner Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport gestern mitteilte.

Prättigau «im Korsett»

Im Prättigau, wo sich neun Gemeinden am Projekt beteiligen – es sind dies Seewis, Grüsch, Schiers, Luzein, Küblis, Furna, Jenaz, Fideris und Klosters-Serneus – liegen bereits die ersten Teilberichte im Entwurf vor. Diese basieren auf den bereits durchgeführten Workshops im August 2017 und April 2018. Im Herbst steht der dritte und letzte Workshop an, wie Georg Fromm, Regionalentwickler Prättigau/Davos, auf Anfrage erklärte.

Von den unterschiedlichen Tempi, so Fromm, dürfe man sich nicht täuschen lassen. «Die Voraussetzungen im Vorarlberg und in Liechtenstein sind anders als bei uns. Dort gelten andere Vorschriften und Gesetze.» Das Prättigau befinde sich am stärksten im Korsett, auch zeitlich. «Liechtenstein und Vorarlberg werden schnell auf-, wenn nicht gar überholen», so Fromm. Anfang Oktober kommen gemäss dem Regionalentwickler erstmals alle Gemeindepräsidenten respektive Bürgermeister der drei Regionen zusammen – ein weiterer Meilenstein. Insgesamt beteiligten sich 28 Gemeinden an der Machbarkeitsstudie, deren Abschluss auf den Sommer 2019 geplant ist.

Prozess läuft seit Sommer 2017

Die Idee eines Naturparks Rätikon wurde von der Regionalentwicklung Prättigau/Davos aufgegriffen. Die Machbarkeitsstudie, die in den drei Regionen als Teilprojekte durchgeführt wird, läuft seit Sommer 2017. Mit einem Naturpark sollen das Potenzial und die Chancen im natur- und kulturnahen Tourismus im Rätikon besser genutzt und eine tragfähige Plattform für Entwicklung und Betrieb von Angeboten und Dienstleistungen geschaffen werden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden