×

WM-Debüt für Hartmann und Riedi

Nationaltrainer David Jansson hat den Kader für die Anfang Dezember in Prag stattfindende Weltmeisterschaft bekanntgegeben. Mit dabei sind die beiden WM-Debütanten Dan Hartmann (Alligator Malans) und Paolo Riedi (Chur Unihockey).

Südostschweiz
Donnerstag, 08. November 2018, 15:42 Uhr Unihockey
Die Schweizer Nationalmannschaft bestreitet Anfang Dezember die WM in Prag.
SWISS UNIHOCKEY

Zwischen dem 1. und 12. Dezember findet im tschechischen Prag die diesjährige Unihockey-WM statt. Nun hat Nationaltrainer David Jansson den Kader bekanntgegeben, mit dem die Schweiz um die Medaillen mitspielen will. Zwei der sieben Spieler, die erstmals an einer WM mit dabei sind, kommen aus Graubünden. Es sind dies die beiden Stürmer Dan Hartmann (Alligator Malans) und Paolo Riedi (Chur Unihockey). Ebenfalls erstmals dabei sind Patrick Eder (Floorball Köniz), Jan Bürki (SV Wiler-Ersigen), Nils Conrad, (HC Rychenberg Winterthur), Tobias Heller (GC Unihockey) und Jan Zaugg (Floorball Köniz).

Zu den bewährten Kräften im Nationalteam gehören die beiden ehemaligen Malanser Tim Braillard (Mullsjö/SWE) und Claudio Laely (GC). Kevin Berry und Christoph Camenisch komplettieren die Bündner WM-Fraktion. Nicht berücksichtigt wurde Alligator-Spieler Remo Buchli, der sich ebenfalls Hoffnungen auf eine Nomination machen durfte.

«Im Vergleich zur WM in Riga 2016 verfügen wir über mehr Qualität im Kader», kommentiert Jansson die Kaderzusammenstellung. Er ist überzeugt, dass «mehr Spieler auf internationalem Niveau» spielen können. Vor zwei Jahren holte das Schweizer Nationalteam Bronze. (krt)

Das Schweizer WM-Kader

Torhüter:
Patrick Eder (Floorball Köniz), Pascal Meier (GC Unihockey).

Feldspieler:
Kevin Berry, Christoph Camenisch, Dan Hartmann (UHC Alligator Malans), Nicola Bischofberger, Jan Bürki, Matthias Hofbauer (SV Wiler-Ersigen), Nils Conrad (HC Rychenberg Winterthur), Manuel Engel, Manuel Maurer (Växjö Vipers SWE), Luca Graf, Tobias Heller, Claudio Laely, Joël Rüegger, Christoph Meier (GC Unihockey), Jan Zaugg (Floorball Köniz), Patrick Mendelin (Unihockey Basel Regio), Paolo Riedi (Chur Unihockey), Tim Braillard (Mullsjö AIS SWE).

Kommentar schreiben

Kommentar senden