×

Chur Unihockey gelingt der grosse Coup

Chur schlägt überraschend den aktuellen Vizemeister SV Wiler-Ersigen mit 6:4. Das Powerplay sorgte in diesem Spiel für den Unterschied.

Südostschweiz
Sonntag, 23. September 2018, 23:49 Uhr Gegen Wiler
Andrin Zellweger
Chur Unihockey war an diesem Wochenende äusserst erfolgreich.
MARCO HARTMANN

Von Mediendienst Chur Unihockey

Nach dem Kantersieg von Wiler-Ersigen über Waldkirch St.Gallen am Samstag glaubte niemand so richtig daran, dass Chur im zweiten Spiel an diesem Wochenende eine Chance haben würde. Doch die Mannschaft belehrte alle Zweifler eines Besseren und überraschte mit sauberem und kontrolliertem Unihockey.

Die Partie begann träge. Im ersten Drittel spielten beide Mannschaften sehr taktisch. Das erste Highlight gab es in der 5. Minute zu bestaunen, als Miro Lehtinen auf Zuspiel von Joel Krähenbühl die Gäste erstmals in Führung schoss. Das Heimteam liess sich aber nicht aus der Ruhe bringen und die Partie nahm langsam Fahrt auf. Ein Treffer für die Churer liess lange auf sich warten. Erst in der 19. Minute erkämpfte sich Daniel Gerber den Ball und erzielte den lang ersehnten Ausgleich.

Je länger je hektischer

Das zweite Drittel begann ähnlich wie das erste. Es war weiter ein taktisch geprägtes Spiel, in dem Wiler nach fünf Minuten durch Marco Louis erneut in Führung ging. Rund zehn Minuten später doppelte Dominik Alder nach. Doch die Antwort von Chur liess nicht lange auf sich warten. Rund 30 Sekunden danach traf Paolo Riedi zum 3:2.

Ins dritte Drittel mussten die Gäste in Unterzahl starten. Chur konnte dies ausnutzen: Dennis Bloomberg traf zum Ausgleich. Nun war die Partie neu lanciert und es ging zunehmend hektischer zu und her. Es wurden Strafen in beide Richtungen ausgesprochen. Chur wusste dies besser zu nutzen und schoss ging durch Joel Hirschi und Paolo Riedi erstmals in Führung.

Volle Punktzahl an diesem Wochenende

Die Antwort der Gäste liess auf sich warten. Erst vier Minuten vor Schluss gelang Miro Lehtinen der Anschlusstreffer für Wiler. Chur hatte aber auch auf dieses Tor eine Antwort parat und Paolo Riedi erzielte im Gegenzug das 6:4. Chur verwaltete diesen Vorsprung souverän und konnte zum zweiten Mal an diesem Wochenende die volle Punktezahl mitnehmen.

Nächsten Samstag wartet vor heimischem Publikum die nächste Herausforderung mit Floorball Köniz. Der amtierende Meister ist ähnlich wie Chur nicht wie gewünscht in die Saison gestartet und muss sich dringend die Punkte sichern.

Chur Unihockey – SV Wiler-Ersigen 6:4 (1:1, 1:2, 4:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 322 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 4. M. Lehtinen (J. Krähenbühl) 0:1. 19. D. Gerber (D. Blomberg) 1:1. 25. M. Louis (D. Alder) 1:2. 35. D. Alder (M. Louis) 1:3. 35. P. Riedi (A. Zellweger) 2:3. 42. D. Blomberg (P. Riedi) 3:3. 45. J. Hirschi (Luzi Weber) 4:3. 45. P. Riedi (M. Stucki) 5:3. 56. M. Lehtinen (M. Hofbauer) 5:4. 58. D. Blomberg (Luzi Weber) 6:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 3mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

Die Highlights

SWISSUNIHOCKEY.TV

Kommentar schreiben

Kommentar senden