×

Alligator müht sich zum Sieg gegen Uster

Im zweiten Saisonspiel trafen mit Uster und Malans zwei Sieger der ersten Runde aufeinander. Die Malanser waren auch im zweiten Spiel siegreich, mussten gegen den UHC Uster aber eine Zusatzschicht einlegen und gewannen schliesslich mit 4:3 nach Verlängerung.

Südostschweiz
Sonntag, 16. September 2018, 08:02 Uhr Unihockey
Die Alligatoren hatten auch im zweiten Saisonspiel gegen Uster Grund zur Freude.
ERWIN KELLLER

Von Thomas Rentsch, UHC Alligator Malans

Zu Beginn spielten beide Teams sehr zurückhaltend. Chancen ergaben sich selten - und wenn - dann eher zufällig.  Die Spielaufbauphasen der beiden Teams waren langatmig und eher unsicher. Nach neun Minuten lenkte Usters Topskorer Saviainen ein Zuspiel von der Bande in die Malanser Maschen. Durch Nino Vetschs Antwort, einen abgelenkten Weitschuss von der Mittellinie zum 1:1, kam Tempo ins behäbige Spiel. Nun gab es mehr Chancen - Tore aber nur in Überzahlsituationen:  Eine Strafe gegen Buchli führte zum 2:1 für Uster. In der 19. Minute gelang Malans der Ausgleich. Karlander behielt im Slot die Übersicht und bediente Veltsmid auf der Aussenbahn.

Das zweite Drittel bot temporeiches Unihockey, viele Abschlüsse beiderseits und von Malanser Seite ein gut funktionierendes Forechecking. Uster war 20 Minuten lang stark gefordert und teilweise überfordert. Immer wieder suchte und fand  Malans Anspielstationen im Slot, die Schussqualität war aber mangelhaft. Auf der Gegenseite agierte Jonas Wittwer hellwach, er wurde trotz Ballhoheit immer wieder mit guten Abschlüssen gefordert. Nur ein Tor fiel in diesen zwanzig Minuten. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit verdientermassen für Alligator: Joel Friolet suchte und fand Dan Hartmann, dieser legte quer auf Kevin Berry, der keine Mühe hatte einzuschieben.

Nach der zweiten Pause kam Uster dann mit viel Druck und Fokus aufs Feld. hatte nun seinerseits Mühe das Spiel zu prägen. Auch eine kleine Strafe gegen Uster brachte keine Entlastung für die Bündner - im Gegenteil -  Schubiger verwertete einen Konter  technisch geschickt zum Ausgleich. Es war die 58. Minute, die dem Spiel nochmals die Würze zurückbrachte: Hartmann traf für Malans nur Metall und kurz darauf entwischte Suter der Malanser Abwehr und Lukas Veltsmid reagierte mit einem Stossen. Den ausgesprochenen Penalty konnte Jonas Wittwer im Malanser Tor parieren. Im Gegenzug führte ein Freischlag vor dem Usterner Gehäuse trotz guter Ausführung nicht zum Tor, dafür in die Verlängerung des Spiels.

In dieser sündigte Uster im Abschluss, 4:0 Chancen lautete das Verdikt nach den ersten Minuten aus Sicht der Zürcher. Nach einem gewonnenen Zweikampf von Joel Friolet in der Mittelzone und einem intelligenten Pass in den Slot sorgte Remo Buchli in der 66. Minute trotzdem noch für den Zusatzpunkt der Alligatoren.

Malans holt sich damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel, was für sich eine positive Meldung ist: Der Saisonstart ist geglückt, die Arbeit an der Abstimmung aber sich noch nicht getan.

Am Sonntag steht der Cup 1/16 Final bei den Erstligisten der Bern Capitals an.

UHC Uster-Alligator Malans

Buchholz Uster, SR Gasser/Britschgi, 220 Zuschauer

9. Saviainen (Suter) 1:0, 10. Vetsch (Braillard) 1:1, 13. Steiger (Berweger, Ausschluss Buchli) 2:1, 19. Veltsmid (Karlander, Ausschluss Hurni) 2:2, 23. Berry (Hartmann) 2:3, 52. Schubiger (Suter) 3:3, 66. Buchli (Friolet) 3:4

UHC Uster: Holenstein; Hurni, Steiger; Heierli, Klauenbösch; Gallati; Savinainen, Juhola, Suter; Schubiger, Berweger, Büsser; Urner, Kellermüller, Zimmermann; Brütsch, Bolliger, Stäubli, Thalmann.

Alligator Malans: Wittwer; Berry, Tromm; Camenisch, Veltsmid; Gartmann, Obrecht; Buchli, D. Hartmann, Friolet; Karlander, Elfsberg, Nett; Thöny, H.Braillard, Vetsch; Ersatz: Vogt, Tarnutzer, Bärtschi, Holenstein, Bebi

Strafen: 2x2 Minuten gegen Uster, 2x2 Minuten gegen Malans

Bemerkungen: 58. Pfostenschuss Hartmann. 60. Wittwer hält Penalty von Steiger.

Die Video-Highlights

SWISSUNIHOCKEY.TV

Kommentar schreiben

Kommentar senden