×

Bündner Final am Champy Cup

Im Finale des Unihockeyturniers Champy Cup standen sich Malans und Chur gegenüber. Als Sieger ging schliesslich mit 5:2 Alligator vom Platz. Details entschieden über den Spielausgang.

Patrick
Kuoni
Sonntag, 26. August 2018, 23:18 Uhr Unihockey
Erster Titel: Alligator Malans feiert nach einem 5:2-Sieg gegen Chur Unihockey den ersten Erfolg der Saison 2018/2019.
YANIK BÜRKLI

Es war aus Bündner Sicht ein äusserst erfolgreicher Champy Cup 2018. So viel liess sich bereits nach Abschluss der Gruppenphase am Samstagabend sagen. Sowohl Chur Unihockey als auch Alligator Malans schlossen ihre Gruppe auf Position 1 ab. Alligator setzte sich gegen den Vorjahressieger FC Helsingborg mit 3:2 nach Verlängerung durch und schlug den HC Rychenberg Winterthur ohne grösseren Probleme 7:4. Chur seinerseits feierte Erfolge gegen Tatran Stresovice (4:3) und Waldkirch St. Gallen (7:4). Dies bedeutete auch, dass am gestrigen Abend bereits das erste Bündner Derby der neuen Saison auf dem Programm stand.

Zukunft des Turniers ungewiss

Ein mehrheitlich positives Fazit zog nach dem Turnier OK-Präsident Herman Eggler: «Sportlich war es in diesem Jahr ein tolles Turnier.» Als besonders positiv bewertete er den Auftritt von Neuling Waldkirch St. Gallen, der ihn mit grossem Kampfgeist überzeugte. Als sensationell bezeichnete Eggler auch den Einsatz der Helfer. Dieser sei so gut wie noch selten gewesen. Weniger erfreulich war gemäss Eggler der Zuschaueraufmarsch, der in diesem Jahr deutlich tiefer war als noch im Vorjahr (abgesehen vom Bündner Derby im Final) und somit deutlich unter den Erwartungen blieb. Ob das Turnier im nächsten Jahr wie gewohnt stattfindet, liess Eggler offen: «Die Zukunft des Turniers ist ungewiss. Wir werden in den nächsten Wochen mit dem ganzen OK zusammensitzen und dann einen Entscheid treffen, ob und wie es weitergeht.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden