×

Auf frischer Tat ertappt

Ein unbekannter Mann wollte am Freitagmittag in ein Haus in Sevelen einbrechen. Jedoch überraschte der Hausbesitzer den Einbrecher, der daraufhin in ein Auto stieg und flüchtete. Dank einer guten Beschreibung des Autos konnte die Kantonspolizei St. Gallen den Wagen anhalten. Vier Kolumbianer wurden festgenommen.

Südostschweiz
Samstag, 06. Oktober 2018, 10:17 Uhr Einbruch
Einbrecher Einbruch Kriminalität
Der Hausbesitzer überraschte den Kolumbianer bei seinem Einbruchversuch.
SYMBOLBILD

Am Freitagmittag befand sich ein Rentner im Obergeschoss seines Hauses in Sevelen. Als er plötzlich Stimmen wahrnahm, begab er sich ins Erdgeschoss. Dort stellte er fest, dass ein unbekannter Mann auf seinem Sitzplatz stand, und versuchte ein Kippfenster zu öffnen. Als der Unbekannte den Hausbesitzer bemerkte, rannte er davon und stieg in ein Auto, das in der Nähe parkiert war. Nach dem Vorfall organisierte die Kantonspolizei St. Gallen eine Fahndung mit mehreren Patrouillen. Wie es in der Mitteilung der Polizei heisst, konnte das Auto mit italienischem Kontrollschild dank einer präzisen Beschreibung kurze Zeit später angehalten werden. Darin befanden sich vier Kolumbianer im Alter von 28 bis 41 Jahren. Die Polizei stellte Handschuhe, Funkgeräte und verstecktes Einbruchswerkzeug sicher. Nun wird abgeklärt, ob die Männer für weitere Straftaten in der Schweiz verantwortlich sind.

Kommentar schreiben

Kommentar senden