×

Wegen Aquaplaning in der Leitplanke gelandet

Bei einem Selbstunfall auf der A13 verletze sich eine junge Autofahrerin. Zudem entstand am Unfallwagen und an der Strasseneinrichtung Sachschaden.

Südostschweiz
Dienstag, 02. Oktober 2018, 10:53 Uhr Selbstunfall wegen nasser Fahrbahn

Eine 26-jährige Autofahrerin ist am Montag um 11.10 Uhr auf der A13 von Trübbach Richtung Chur gefahren. Im Verzweigungsbereich Sarganserland verlor sie gemäss eigenen Aussagen aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über ihr Auto. Dieses geriet auf die Überholspur und prallte in die Mittelleitplanke.

Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Dienstag mitteilte, zog sich die Autofahrerin beim Unfall leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Aufgrund von ausgelaufener Flüssigkeit musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Am Fahrzeug und der Leitplanke entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Kommentar schreiben

Kommentar senden