×

Tödlicher Absturz am Schwarzhorn

Im Gebiet des Schwarzhorns in Liechtenstein ist am Samstagmorgen ein Berggänger tödlich verunglückt.

Südostschweiz
Samstag, 04. August 2018, 13:56 Uhr Geübter Berggänger

Die Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein erreichte am Samstag um 8.15 Uhr die Meldung, dass ein Berggänger im Bereich Schwarzhorn abgestürzt sei. Das Schwarzhorn ist der zweithöchste Berg Liechtensteins und von Nordosten und Südosten von Graubünden erreichbar.

Der geübte Liechtensteiner Berggänger war mit einer weiteren Person unterhalb des Schwarzhorns in schwierigem Gelände unterwegs. Aus bisher nicht geklärten Umständen stürzte der vorausgehende Mann ab. Die zweite Person rief um Hilfe, was von einem weiter entfernten Berggänger gehört wurde. Jener bot dann mittels App die Rettungsflugwacht auf und verständigte ebenfalls die Landespolizei.

Die aufgebotene Rega-Besatzung konnte nur noch den Tod des abgestürzten Mannes feststellen, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Für Abklärungen wurde das Alpinkader der Landespolizei sowie ein Helikopter der österreichischen Bundespolizei aufgeboten.

Am Freitag ist am Piz Terri in Vrin eine Alpinistin abgestürzt. Die Frau zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Kommentar schreiben

Kommentar senden